Header HIK
HomeStadteilGesundheitswesenSchulausbildungBerufsausbildungSozialarbeitOrganisationSpendenKontaktHP aktuell

Sozialprogramm in Delhi/Indien

Das Hope Project ist ein unabhängiges, interkonfessionelles Sozialprojekt in Süddelhi zur Förderung nachhaltiger Entwicklung. Es wird von der Hazrat Khan Stiftung getragen und aus europäischen, amerikanischen und indischen privaten und institutionellen Spendengeldern finanziert.

Die Arbeit vor Ort steht unter dem Motto, Hoffnung in das Leben der Bewohner des Stadtteils Hazrat Nizamuddin Basti und naher Slums zu bringen. Ziele sind die nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe, Selbstvertrauen in die eigenen Möglichkeiten und Investition in die Zukunft über Bildung und Fortbildung, damit sich die Menschen eine menschenwürdige Lebensgrundlage schaffen können, die sie unabhängig von Transferleistungen macht. 

Vision:
The Hope Project is inspired by the spirit of service to humanity.

We recognize Love, Harmony and Beauty
as the unifying values underlying all religions.


Mission:

The Hope Project's Mission is to provide opportunities
and resources to people, especially the poor and vulnerable,

to unfold their hidden potentials,
so that they can realize
their aspirations and become contributing members of their community.

Values:
- Honesty and Integrity
- Respect with dignity of each individual
- Willingness to help others and team work
- Quality service and pride in our work
- Sharing, learning and giving opportunities for personal
   and professional growth
- Love and harmony at Hope and the community
- Accountability and Transparency


Das Projekt wurde 1975 vom inzwischen verstorbenen Pir Vilayat Inayat Khan am Grabmal seines Vaters, des im Westen bekannten Sufi-Lehrers Hazrat Inayat Khan, ins Leben gerufen. Innerhalb von 40 Jahren hat sich das Hope Project von einem "Milchprogramm" zu einem multidimensionalen Projekt mit mehr als 60 indischen MitarbeiterInnen in den verschiedenen Programmen entwickelt. Dabei wurde die alte Tradition der Vergabe von Almosen für die Armen zeitgemäß als Entwicklungszusammenarbeit uminterpretiertSchirmherr des Projektes ist heute sein Sohn Pir Zia Inayat Khan.


Back to Top  





Foto: Junge aus dem Slum


 








    

Sie sind Besucher Nr.  Online

Counter Webmaster: [Project Email] Fotonachweis: Wolfgang Schmidt, Bebenhauserstr. 17, 72119 Ammerbuch

Hope Project on Facebook: 

http://www.facebook.com/pages/The-Hope-Project/299695146714154  

Copyright © 2003 by Heiko Schrader        Aktualisiert am 09.02.2016


Für diesen web-Infoservice gilt der  Haftungsausschluss, wie er bei  www.disclaimer.de formuliert ist.