Header HIK
HomeStadteilGesundheitswesenSchulausbildungBerufsausbildungSozialarbeitOrganisationSpendenKontaktHP aktuell

 Der Stadteil Basti Nizamuddin und das Hope Project

Das Hope Project liegt am Rande des Stadtteils Basti Nizamuddin. Er ist ein alter Pilgerort aus dem 13. Jahrhundert, das Grab eines Sufi-Heiligen, Hazrat Nizamuddin Aulia, zu dem auch heute viele Menschen pilgern. Um den Schrein herum bildete sich ein Dorf, und noch heute finden sich dort winklige Gassen und kleine Geschäfte und Stände. Die Einwohner der "Basti" (Dorf) sind zum Großteil Muslime, die von ihrer Berufs- und Einkommensstruktur die Sozialstruktur Indiens widerspiegeln. Viele von ihnen führen ein sehr traditionales, religiöses Leben, das starken Einfluss auf die Familienstruktur und die Frauenrollen hat. In der Basti wohnen aber auch kleine Gruppen von Hindus und Christen. Unsere Klientel sind insbesondere gesellschaftlich benachteiligte Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Wir wollen insbesondere durch Bildung zur Friedensarbeit zwischen den Religionen auf der Graswurzelebene beitragen.


Das Hope Projekt wurde 1975 vom inzwischen verstorbenen Pir Vilayat Inayat Khan am Grabmal seines Vaters, des im Westen bekannten Sufi-Lehrers Hazrat Inayat Khan, ins Leben gerufen. Dessen Lehre basiert auf der Einheit aller Religionen. Seit seiner Gründung hat sich das Hope Project von einem "Milchprogramm" für unterernährte Kinder Dank Ihrer Unterstützung zu einem multidimensionalen Projekt mit mehr als 60 indischen Mitarbeiter*innen entwickelt. Dabei wird die alte Tradition der Vergabe von Almosen für die Armen zeitgemäß als Entwicklungszusammenarbeit (community buildung) uminterpretiert. Der Schirmherr des Projektes ist heute Pir Zia Inayat Khan.

    Back to Top  



 

Basti

 


Sie sind Besucher Nr. Online
Counter Webmaster: [Project Email] Fotonachweis: Hope Project und Heiko Schrader

Hope Project on Facebook: 

http://www.facebook.com/pages/The-Hope-Project/299695146714154  

Copyright © 2003 by Heiko Schrader        Aktualisiert am 08.2.2017


Für diesen web-Infoservice gilt der  Haftungsausschluss, wie er bei  www.disclaimer.de formuliert ist.